Kükenbrucher Dorfverein

Der Kükenbrucher Dorfverein wurde am 22.06.1986 gegründet. Er trug zunächst den Namen Heimat- und Verkehrsgemeinschaft Kükenbruch.

Anlässlich mehrerer Gespräche in Gemeindekreisen stand zur Diskussion, dass nunmehr für den Zweck „Heimat und Verkehr“ den örtlichen Vereinen Gelder zur Verfügung stehen. Daraufhin wurde auf Vorschlag des damaligen Ratsherren Horst Winewski ein Heimatverein gegründet.

Ziel und Aufgabe des Vereins ist es, das örtliche Erscheinungsbild zu fördern und zu erhalten, die Wanderwege instand zu halten und zu pflegen unddie dörfliche Gemeinschaft mit Festen zu beleben.

Eine Chronik anlässlich „75 Jahre Kükenbruch“ erschien über die Jahre 1921-1996.

In Kükenbruch leben ca. 250 Einwohner/innen, davon sind 70 Mitglieder im Dorfverein. Kükenbruch, im Norden des Extertals gelegen, ist ein typisches Straßendorf und gehört zu den insgesamt zwölf ehemals eigenständigen Gemeinden der heutigen Gemeinde Extertal. Kükenbruch war früher eine Bauernschaft und gehörte zu Laßbruch, dessen Erwähnung am dem 12. Jahrhundert besteht. Umgeben vom Nordlippischen Bergland fügt sich das Dorf mit dem Lauf des Laßbaches idyllisch in die Landschaft ein. Mit einigen Wanderwegen: „Mühlendrift“, „Extertalpfad“, „Weg der Sinne“ und „Weg der Blicke“ können Wanderer/innendie Landschaft mit herrlichen Aussichten genießen.

Aktuell entsteht am Dorf- und Spielplatz, der sich in der Dorfmitte befindet, eine Spielplatzerweiterung, indem der Zugang zum Laßbach ermöglicht wird. Die ökologische und soziale Maßnahme wird vom Projekt „Wasser im Fluss“ des Kreises Lippe und von der Gemeinde Extertal begleitet.

Ideentreff Dorfplatz Kükenbruch, Quelle: Fabian Büscher
„Tag der landen weißen Tische“ Quelle: Mariena Büscher

 

Ansprechpartner

Ilsemarie Büscher

Adresse

Kükenbrucher Straße 16, 32699 Extertal

In Google Maps öffnen

Zurück zum Anfang