Turm der Silixer Kirche

Der über 500 Jahre alte Turm der Silixer Kirche gehört neben der Burg Sternberg zu den ältesten erhaltenen Gebäuden in der Gemeinde Extertal.

Die seit dem Hochmittelalter nachweisbare Silixer Kirche wurde bis zum Jahre 1501 von derselben Bauhütte neu aufgebaut, die von 1479 bis 1505 das Kloster Möllenbeck in seiner heute noch bestehenden Gestalt errichtete. Belegt ist das durch über 30 Steinmetzzeichen am Silixer Kirchturm, die auch am Kloster Möllenbeck nachweisbar sind. Das Schiff der Kirche wurde allerdings 1802 abgerissen und durch das heutige Langhaus ersetzt.

1954 erfolgte ein Umbau in den heutigen Zustand. Bei dieser Maßnahme verlor der Turm am Eingang auch sein neugotisches Portal, das in die heutige Form umgestaltet wurde.


Steinmetzzeichen-am-Silixer-Kirchturm

An der Nordseite des Kirchenschiffes befindet sich ein Stein mit der Jahreszahl 1501. Dieser Stein wird zum Abschluss der damaligen Kirchenerneuerung angefertigt worden sein.

Im Kirchturm befindet sich noch ein alter Weihwasserstein, der zwischen 1473 und 1508 hergestellt wurde.

Der Weihwasserstein gehörte wohl zur Neuausstattung der Kirche im Jahre 1501.

Inschriftenstein an der Nordseite der Kirche mit der Jahreszahl 1501

Verfasser: Willi K. Schirrmacher

Adresse

Ev. Ref. Kirchengemeinde Silixen
Rintelner Weg 3
32699 Extertal

Zurück zum Anfang