Wilddiebsroute Silixen

Die Wilddiebsroute folgt den Spuren der Silixer Wilddiebe und Holzfrevler, die vor 100 Jahren ihren Fleisch- und Holzbedarf auf nicht ganz legale Weise mit Wilddieberei und Holzklauerei in den umliegenden Wäldern deckten. Silixen galt als Hochburg dieser Umtriebe. Auf über 20 Infotafeln erfährt der interessierte Wanderer viel über die lokale Geschichte: Woher zum Beispiel die Flurnamen (Friedenstal, Löffelbrink oder Schweinedrift) stammen oder wo die Silixer ihr Trinkwasser schöpften. Der Weg führt auch an der „Königskiefer“ vorbei, dem prächtigsten Exemplar ihrer Art in lippischen Forsten, an Schützengräben aus dem 2. Weltkrieg und an Jahrhunderte alten Grenzsteinen. Es gibt also viel zu entdecken. Herrliche Ausblicke garnieren die Route. Ein ganz  besonderes Highlight ist der Familienplatz mit seiner fantastischen Ausblicken  ins Kalletal.

Die Wilddiebsroute wartet mit zwei Streckenführungen auf. Die kleine Tour ist acht Kilometer, die große 12 Kilometer lang. Start ist an der Bauern-stelle im Dorfmittelpunkt (Kreuzung). Dort steht auch die erste Info-Tafel. Eine Wanderkarte sollte man sicherheitshalber mitführen. Einstieg ist der Bülter Weg. Durchs Dorf geht‘s hinauf in den Silixer Hagen, weiter in den Möllenbecker Wald und am Schluss durch Felder und Wiesen zum Ausgangspunkt. Rastmöglichkeiten gibt‘s am Potsdamer Platz oder in der Wanderschutzhütte im Zweiländereck

Wegbeschreibung

Die Wilddiebsroute wartet mit zwei Streckenführungen auf. Die kleine Tour ist acht Kilometer, die große zwölf Kilometer lang. Start ist an der Bauernstelle im Dorfmittelpunkt an der Kreuzung. Von dort führt die Wilddiebsroute über die Nüllerholzstraße und den Bülter Weg durch das Dorf hinauf in den Silixer Hagen und über den Kammweg in den Möllenbecker Wald und am Schluss durch Felder und Wiesen zurück zum Ausgangspunkt. Rastmöglichkeiten sind am Potsdamer Platz oder in der Wanderschutzhütte im Zweiländereck vorhanden.

Bitte gehen Sie unbedingt in Pfeilrichtung und achten Sie gut auf die kleinen Wegweiser, denn der Weg ist nur in einer Richtung und sparsam markiert. Die Karte sollten Sie unbedingt mitführen.

Start- und Zielpunkt der Tour, Parken
Bauernstelle an der Kreuzung Heidelbecker Straße, Im Graben, 32699 Extertal-Silixen

Wegkennzeichen
Abbildung eines Wilddiebs

 

Quellen :

Wanderregion Nordlippe

https://www.marketing-extertal.com/wilddiebsroute

 

Adresse

Heidelbecker Straße / Im Graben, 32699 Extertal-Silixen

In Google Maps öffnen

Zurück zum Anfang